Kornkammer am Rande des Seelandes

"Beim Bahnhof im bäuerlichen Dorf Schüpfen starteten wir unsere Wanderung. Vorbei an weiten Feldern erreichten wir das stattliche Dorf Grossaffoltern. Wir bewunderten die schönen Bauten aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Der Weg führte uns weiter durch herzige Bauernweiler. Immer wieder haben wir wunderschöne Aussichten auf den Jura, die Alpen und das Seeland. Auf dem Bürener Hausberg angekommen, sahen wir nach fast vier Stunden wandern dann endlich unser Ziel vor Augen: Büren an der Aare."

Markus

Infos
Route: Schüpfen - Grossaffoltern - Ottiswil - Diessbach - Büren an der Aare
Wanderzeit: 3 Std. 50 Min.
Distanz: 15.5 km
Höhenmeter: 80 m

Anforderung
Die Wanderung ist einfach; es empfiehlt sich aber gutes Schuhwerk.

Gut zu wissen

  • Büren an der Aare ist eines der reizvollsten Landstädtchen des Kantons, liegt am verkehrspolitischen Engpass zwischen Städtiberg und Aare. In Büren rasteten einst Handelskarawanen und Pilgerzüge. Es war aber auch Umschlagplatz für die Aareschifffahrt.
  • Sehenswürdigkeiten in Büren an der Aare sind das Schloss der ehemaligen Berner Landvögte, das Rathaus mit seiner gotischen Fensterfront, die Stadtkirche und die mächtige Holzbrücke.

Tourismus Biel Seeland
Bahnhofplatz 12
2501 Biel/Bienne
T. +41 (0) 32 329 84 84
www.biel-seeland.ch

Kornkammer am Rande des Seelandes